Vierkampf

Seit Jahren wird der Rasen von einem Roboter gemäht. Diese Pflege sorgt für einen tollen grünen Teppich.
Seit Jahren wird der Rasen von einem Roboter gemäht. Diese Pflege sorgt für einen tollen grünen Teppich.

Die Vierkämpfer – und auch die CSC Teams – profitieren bei ihren Läufen von einem grünen Teppich, der dank professioneller, automatisierter Pflege samt Mähroboter und Bewässerung in einem Atemzug mit prominentesten Spielfeldern genannt werden darf. Der Sportplatz am Tanneneck muss sich dank dieser Technik nicht hinter den Grüns des FC Schalke 04 und des 1. FC Kaiserslautern, des 1. FC Köln und von Energie Cottbus verstecken. Diese Vereine setzen auf ein ähnliches Pflegesystem für die Halme.

Der Blick in den Zeitplan zeigt: Wie immer sind die Vierkämpfer früh gefordert. Bereits ab 7:30 Uhr werden am Sonntag im Gehorsam die ersten – wichtigen und hier und da auch schon entscheidenden – Punkte vergeben.

Spannend: Gruppen werden vor jedem Lauf neu sortiert

In den Laufdisziplinen gibt es vier Gruppen. Sie absolvieren ihre Läufe nacheinander. Erst wenn eine Gruppe komplett fertig ist, startet die nächste. Das macht es den Zuschauern möglich, das Geschehen in jeder Gruppe ganz genau zu beobachten und die Teams anzufeuern.

Für zusätzliche Spannung sorgen die Ausrichter, weil sie die Reihenfolge in den Gruppen nach jedem Lauf entsprechend der aktuellen Platzierung neu sortieren werden. Als Letzter in jedem Durchgang startet folglich der jeweils Führende. Spannung und Transparenz sind somit garantiert.

Gut zu wissen: Am Sportplatz stehen im Anschluss an die Läufe Duschen zur Verfügung.

Kollege Roboter kümmert sich in Voerde Tag für Tag um den Rasenschnitt.
Kollege Roboter kümmert sich in Voerde Tag für Tag um den Rasenschnitt.